Alfred Müller : --> 24. August 1949

Ohne Frust aber mit einer großen Portion Lust

vermerken wir den 24. August

und Fürwahr sogar

das 2016er Jahr!

Ausserdem war 1949 ebenfalls ein gutes Weinjahr!

 

Für sein Studium nach Innsbruck gegangen

sind seitdem viele Jahre vergangen.

 

Den Ruf nach Zell vernommen,

dann tatsächlich dort angekommen.

waren noch nicht so zahlreich die SchülerInnen unter einem Dach

jedoch war es am Anfang nicht so einfach.

 

Aus eine Zeller Wiese entstanden

war kein Image vorhanden.

 

Man bemühte sich sehr

die Aufgaben wurden intensiver und immer mehr.

 

Vom Lehrerverband

gab es berufsbildende Reisen in`s Ausland.

 

Die Reise zu Sandeman nach Jerez, war lehrreich und prächtig

vielleicht sogar preisverdächtig.

 

Es verwunderte nicht sehr

den Begriff „Schule für Fremdenverkehr“

sagte man farewell

es entwickelten sich die „Tourismus Schulen Zell“.

 

Gekonnt und weise

lenkte Alfredo das Werkerl harmonisch auf Gleise.

 

Als Dirigent gedient

hat er Titel und Auszeichnungen ehrlich verdient.

 

Arbeit war Freude, aber auch Leiden

die Pensions-Entscheidung  schwierig,  gehen oder bleiben ?

 

Es wird erzählt

er hat richtig gewählt!

 

Nunmehr von Schuleinsatz verschont

ist er schon längst sein neues Leben gewohnt:

 

Nicht übertrieben

aber geblieben

Alfred

ging schon immer ungern früh in`s Bett!

 

Obwohl selten noch gewonnen

hat er sogar mit dem Golf spielen begonnen.

 

Reisen, ENTspannen, Essen und trinken

lässt seine gute Laune niemals sinken.

 

In der monatlichen Runde der kulturellen EX-perten

kann er all diese Fähigkeiten bestens verwerten.

Am 1.12. 2014 im Gasthaus Anich, das erste mal dazugekommen

wurde er freudig aufgenommen.

 

Kaum zu verstehen

egal wohin wir gehen

ist er als Tourismus Direktor bekannt

wird überall erkannt

im Igler Ägidihof, Deck 47 am Innsbrucker Baggersee

Gramai Alm und Adlerblick, Zillergrund am Stausee.

sogar durch die Pferdereitstall Besitzerin im Achental

ja, es sind vieeeele an der Zahl.

 

Nur bei den Ordensbrüder von Stift Stams und - Wilten haben wir umsonst gesucht.

Da hat ausnahmsweise keiner die Tourismusschulen in Zell besucht.

 

Zum Geburtstag heute

bekommt er von seiner Meute:

 

Sacher Torte, in Wien fabriziert

mit Tiroler Schlag dekoriert

wird ohne Frage

zu diesem feierliche Tage

mit fassgereiftem Rum

um die Sacher Torte herum

fachgerecht begossen

und konzentriert genossen

 

spendiert von Deinem Leidensgenossen:

Charly der Golfball Sucher in Uderns

Walter, der Chef d`Étage in Maurach/Achensee

Josèf der Marillenbaum Züchter aus Telfs

Erich der Mini Diesel Auto-Bastler aus Vill

Günter, der Innsbrucker Tourismus Ober aus Niederösterreich

Alexander your Prése from Holland

und

im Gedanken, unser aller Freund Dieter

 

Lieber Alfredo

 

wir ALLE gratulieren HERZlichst!

 

Wir glauben nicht, dass Du es anders siehst

&

bleib deshalb SO,  wie Du bist J

Diesen Beitrag teilen